Informationen der Schulleitung zur aktuellen Situation (Stand 16.10.2020)

 

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Ihnen einen kurzen Bericht über das angelaufene Schuljahr zu geben. Das gesamte Schulleben wird momentan vor allem durch die Baustelle und das Corona-Virus bestimmt. Insgesamt stellen wir fest, dass sich die meisten Schülerinnen und Schüler an die Hygieneregeln halten, was sicherlich auch Ihrer Mitarbeit zu verdanken ist. Bitte unterstützen Sie auch weiterhin unsere Maßnahmen, die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

 

So wäre es sehr hilfreich, wenn Sie Ihren Kindern eine Ersatzmaske mitgeben könnten, da die Masken von Schülerinnen und Schülern häufig kaputt- oder verlorengehen.

Bei der Gelegenheit weisen wir Sie darauf hin, dass alle Schülerinnen und Schüler ab Montag, 19.10.20, auch im Unterricht eine Maske tragen müssen.

Wie Sie vielleicht wissen, hat das Land die Schulen angewiesen, die Klassenzimmer auch während des Unterrichts regelmäßig zu lüften. Bitte statten Sie deshalb Ihre Kinder mit der entsprechenden Kleidung aus.

 

Wie Sie den Medien entnehmen können, steigen leider die Zahlen der Corona infizierten wieder stark an. Auch aus diesem Grund hat das Kultusministerium Baden-Württemberg die Schulen angewiesen, nach den Herbstferien wieder eine Gesundheitserklärung von den Schülerinnen und Schülern einzufordern.

 

Wir bitten Sie eindringlich, Ihrem Kind die beiliegende Gesundheitserklärung unterschrieben am ersten Schultag nach den Herbstferien (02.11.2020) mit in die Schule zu geben. Dieses Formular wird ab nächster Woche auch auf der Homepage abrufbar sein.

 

Aufgrund der sehr angespannten Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus haben wir uns zu folgendem Vorgehen entschieden.

Die Schülerinnen und Schüler werden am ersten Schultag zeitversetzt (siehe Zeitplan) an die Schule kommen. Sie betreten das Schulgelände nicht durch den Haupteingang, sondern durch den Eingang am „Neubau“. Dort werden sie auf dem Schulhof von den Lehrern empfangen, diese prüfen, ob die von Ihnen unterschriebene Gesundheitserklärung vorliegt.

Schülerinnen und Schüler, die eine entsprechende Erklärung vorlegen, gehen mit den Lehrern in den Unterricht.

 

Die Eltern der Schülerinnen und Schüler, die keine entsprechende Erklärung vorlegen, werden von uns telefonisch benachrichtigt. Falls ein Elternteil zu Hause ist, werden wir diese Schülerinnen/Schüler nach Hause schicken. Das gilt bis zur Abgabe der genannten Erklärung. Die Schülerinnen/Schüler, deren Eltern wir nicht erreichen, werden den Vormittag über in der Sporthalle unter Einhaltung des Mindestabstands beaufsichtigt. Regulärer Unterricht kann dort nicht stattfinden.

 

Nach der neusten Corona-Verordnung (Stand: 15.10.20) besteht ein Betretungs- und Teilnahmeverbot für unsere Einrichtung, wenn die Gesundheitserklärung nicht vorgelegt wird. Auf keinen Fall können wir Schülerinnen/Schüler in den Klassenzimmern unterrichten, solange die diese Erklärung nicht vorliegt.

 

 

Trotz aller Maßnahmen müssen wir damit rechnen, dass es zu erweiterten Vertretungsplänen und auch Unterrichtsausfällen kommen kann.

Dies alles ist auch für uns sehr schwierig und aufwändig, wir sind jedoch zum Schutz aller am Schulleben Beteiligten dazu gezwungen, so zu handeln.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Für die Schulleitung,

 

Steffen Padberg, RKR 

Information der Schulleitung zum Schulbeginn (Stand 08.09.2020)

 

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir hoffen, Sie konnten/ihr konntet die letzten Wochen genießen und ein wenig Erholung finden. Bevor das neue Schuljahr am 14.09.20 startet, möchten wir Ihnen/euch einige wichtige Informationen für das kommende Schuljahr zukommen lassen. Wir entschuldigen uns wegen des großen Umfangs, er ist der Situation rund um Corona & Co geschuldet.

 

Sie erhalten/ihr erhaltet Informationen zum Thema erster Schultag, den Hygieneplan der Wilhelm-Wundt-Realschule (s. Anhang) sowie den Umbau.

Bevor ich auf die einzelnen Themen eingehe, möchte ich mitteilen, dass wir fünf neue Kolleginnen und Kollegen an der Wilhelm-Wundt-Realschule begrüßen können:

Frau Muff, Herrn Bettels, Herrn De Lutiis, Herrn Ouerdani und Herrn Ungerer.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

Des Weiteren möchte ich Sie/euch davon in Kenntnis setzen, dass es in einzelnen Fächern weiterhin zu einer Kombination aus Präsenz- und Fernunterricht kommen kann, was der Tatsache geschuldet ist, dass Kolleginnen bzw. Kollegen zeitweise nicht im Präsenzunterricht eingesetzt werden können.

 

NEU!!! E-Mail statt Anruf möglich, um ein Fehlen Ihres Kindes in der Schule zu melden

Sie können Ihr Kind mithilfe dieser E-Mail-Adresse bis 8 Uhr morgens von der Schule abmelden. Diese Mail ersetzt den morgendlichen Telefonanruf, nicht aber eine schriftliche Entschuldigung, die weiterhin am 3. Fehltag vorliegen muss! Die Mails werden täglich bis 8 Uhr abgerufen.

abwesenheitsnotiz@wilhelm-wundt-realschule.de 

 

 

Informationen zum ersten Schultag:

Mit Schreiben vom 02.09.2020 hat das Kultusministerium eine Liste von Kriterien im Zusammenhang mit dem Corona-Virus veröffentlicht, die einen Ausschluss von Schülerinnen und Schülern vom Schulbetrieb nach sich ziehen könnten. So müssen diejenigen zunächst von der Teilnahme am Schulbetrieb ausgeschlossen werden, die aus einem „Risikogebiet“ kommen. Um dies zu überprüfen, wurde verfügt, dass die Erziehungsberechtigten aller Schüler ein entsprechendes Formular unterschreiben, bevor der reguläre Unterricht startet.

 

Dem nachfolgenden Plan entsprechend finden sich die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Klassenstufen am Montag, 14.09.20 in ihren Klassenzimmern ein, wo sie weitere Informationen zum Schuljahr bekommen und das oben genannte Formular ausgehändigt wird. Danach werden sie für diesen Tag entlassen.

Wir bitten Sie darum, dass Ihre Kinder Ihren Mund- und Nasenschutz an diesem ersten Tag ausnahmsweise zu keinem Zeitpunkt abnehmen.
Wir weisen darauf hin, dass im weiteren Regelschulbetrieb ein Abnehmen des Mund- und Nasenschutzes ausschließlich im Unterricht erlaubt ist. 

 

Die ersten beiden Seiten des ausgeteilten Formulars müssen am folgenden Tag, unterschrieben von den Erziehungsberechtigten, zum Unterrichtbeginn bei der Klassenlehrerin/beim

 

Klassenlehrer abgegeben werden. Schülerinnen und Schüler, die dieses Formular nicht unterschrieben dabei haben, können vom Schulbetrieb ausgeschlossen werden.

 

 

Umbau:

Im Bereich der Naturwissenschaften werden momentan umfangreiche Erweiterungs- und Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt, die bis etwa Januar 2021 andauern werden. Dadurch kann es vereinzelt zu Lärmbelästigungen und Verschmutzungen kommen, gegebenenfalls müssen auch längere Wege in Kauf genommen werden. Die NWA-Räume können in dieser Phase nicht betreten werden, der Unterricht findet in den jeweiligen Klassenzimmern statt.

Achtung: Wegen der laufenden Bauarbeiten ist das Knaben-WC im 3.OG für unsere Schüler gesperrt.

 

Wanderklassen:

Die Schulen sind durch die Corona-Auflagen angehalten, möglichst konstante Lerngruppen zu bilden. Das bedeutet, dass zum einen eine Durchmischung der Klassen wo immer möglich vermieden werden sollte; zum anderen ist es sinnvoll, jeder Klasse ein Klassenzimmer zuzuweisen, um „Wanderklassen“ und die dadurch erhöhte Infektionsgefahr zu vermeiden. Um dieser Aufforderung gerecht zu werden, haben wir uns nach Rücksprache mit dem Schulträger vorerst dazu entschieden, die Fachräume Musik und Bildende Kunst (BK) als Klassenzimmer zu nutzen. Das bedeutet, dass diese Räume nicht für den Fachunterricht zur Verfügung stehen, bis die Situation sich wieder entspannt und Musik/BK in den entsprechenden Klassenzimmern unterrichtet werden. 

 

 

Sportunterricht:

Als eine weitere Folge der Vorgabe, konstante Gruppen zu bilden, wird der Sportunterricht vorerst nicht mehr klassenübergreifend stattfinden. Das bedeutet, die Sportgruppen entsprechen künftig den einzelnen Klassen, Mädchen und Jungen einer Klasse haben also gemeinsam Sport. Weitere Informationen zum Thema Sportunterricht erhaltet ihr von euren Sportlehrern.

 

Wir alle hoffen, dass das Schuljahr 20/21 nicht ganz so aufreibend wird, wie das abgelaufene.

Sollten Sie als Erziehungsberechtigte zu der Entscheidung kommen, Ihr Kind im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und den daraus entstehenden gesundheitlichen Risiken dauerhaft nicht am Präsenzunterricht teilnehmen zu lassen, weisen wir darauf hin, dass Sie dies der Schulleitung schriftlich mitteilen müssen. In diesem Fall wird Ihr Kind im Fernunterricht beschult. Die Teilnahme am Fernunterricht unterliegt der Schulpflicht und entsprechend erbrachte Leistungen werden regulär benotet.

 

Bleiben Sie/ bleibt ihr gesund, wir freuen uns auf euch und eine gute Zusammenarbeit. Für das Team der Wilhelm-Wundt-Realschule

 

Steffen Padberg 

 

Information der Schulleitung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich wende mich an Sie/ an euch, um Ihnen/ euch mitzuteilen, dass ich nach dem Ausscheiden von Herrn Bernhart in den wohlverdienten Ruhestand, die Wilhelm-Wundt-Realschule solange kommissarisch leiten werde, bis entschieden ist, wer die neue Schulleiterin/der neue Schulleiter wird.

Sie sollen /ihr sollt wissen, mein Schulleitungsteam und ich werden diese Aufgabe mit dem nötigen Engagement anpacken. Die Wilhelm-Wundt-Realschule bedeutet uns viel, wir arbeiten gern an der Weiterentwicklung dieser Schule.

Wir alle wünschen uns eine Rückkehr zu einer gewissen Normalität. Leider werden sich viele Fragen zu diesem Thema erst zu Beginn des kommenden Schuljahrs oder unter Umstände sogar erst später klären, denn wir alle wissen, dass SARS-CoV-2 noch nicht besiegt ist.

Wo es nötig oder vorgeschrieben ist, werden wir unser Hygiene-Konzept an die zu Beginn des neuen Schuljahrs geltenden Vorschriften anpassen. Wir möchten Sie/euch aber jetzt schon darauf hinweisen, dass es ab dem 14.09.20 im Schulgebäude und auch auf dem Schulhof für alle Schüler eine Maskenpflicht geben wird. Dies wurde von der Landesregierung so beschlossen.

Weitere Informationen zu diesem Thema werden wir gegebenenfalls über unsere Homepage kommunizieren. Zusätzlich finden Sie/findet ihr auch Informationen auf der Plattform „SchulCloud“ und dem dort befindlichen „Schulleitungs-Channel“ sowie über die verschiedenen Klassengruppen.

Wir werden vor Beginn des Schuljahrs die neuen Klassenzimmer und den jeweiligen Unterrichtsbeginn der Klassen mitteilen.

Schülerinnen und Schüler, die Klassen freiwillig wiederholen und Schülerinnen und Schüler, die von anderen Schulen kommen, finden sich bitte am 14.09.20 um 8.00 in der unteren Sporthalle ein.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal betonen, dass freiwillige Wiederholungen nur auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten genehmigt werden können.

Die Klassenzusammensetzungen der 7. Klassen erfahren die Schülerinnen und Schüler aus den Informationen des „Schulleitungs-Channels“ und entsprechenden Aushängen in der Schule.

Ich danke Ihnen/euch für Ihr/euer Verständnis in der für uns alle nicht leichten „Corona-Zeit“ und wünsche allen am Schulleben beteiligten Personen eine erholsame Sommerzeit.

Bleiben Sie alle gesund und ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, genießt weiterhin eure Ferien.

 

Für das Schulleitungsteam

 

Steffen Padberg

Wilhelm-Wundt-Realschule
Belfortstr. 45 - 47
68199 Mannheim


Tel: 0621 / 851307
Fax: 0621 / 8620118

E-Mail-Adresse, um SchülerInnen krank/abwesend zu melden:

abwesenheitsnotiz@wilhelm-wundt-realschule.de

Letzte Aktualisierung:

17.10.2020

                                    Wir sind Teil der Initiative stark.stärker.WIR.